Einsatzübung Technische Hilfeleistung in Hustedt

Am 05.11.2018 wurden die Ortsfeuerwehren Hustedt und Eversen mit dem Alarmstichwort H2Y – Mehrere Personen unter Holzstapel begraben in den Weg „Kleiner Damm“ in Hustedt alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass bei Verladearbeiten ein Holzstapel von einem Anhänger auf ein Auto gekippt war und zwei Personen im Auto eingeklemmt hatte sowie eine Person außerhalb des Autos. Durch die ersteintreffende Ortsfeuerwehr Hustedt wurde die Einsatzstelle erkundet, ausgeleuchtet und abgesichert sowie der dreifache Brandschutz (Wasser, Schaum und Pulver) sichergestellt. Erste vorbereitende Maßnahmen für die technische Rettung wurden ebenfalls durchgeführt. Die technische Rettung selber hat dann die Ortsfeuerwehr Eversen durchgeführt da diese auf ihrem Löschgruppenfahrzeug einen sogenannten „Technische Hilfeleistungssatz“ verlastet hat. Im weiteren Einsatz unterstützte die Feuerwehr Hustedt die technische Rettung mit Personal und Gerät.

Die Übung konnte zur Zufriedenheit der Ausbilder absolviert werden. Im Einsatz waren aus Hustedt die Fahrzeuge Florian CE 10/21/61, Florian CE 10/45/61 und Florian CE 10/17/61 sowie alle drei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Eversen. Wir bedanken uns beim Behrens Hof für das zur Verfügung stellen der Fläche und des Holzes für diese Übung.

Hier finden Sie einen weiteren Bericht der Feuerwehr Celle mit weiteren Fotos.

Einsatzübung Technische Hilfeleistung in Hustedt